MONKS

Technische Hinweise - Videosprechstunde

Es kann eine Verbindung aufgebaut werden, diese bricht aber sofort wieder ab oder es wird kein Bild oder Ton übertragen

Technische Probleme bei der Videosprechstunde wie z.B. Übertragungsprobleme bei Ton und Bild, können durch die Einstellungen in der Fritz-Box kommen. Um das zu überprüfen, führen Sie die Videosprechstunde über Mobile Daten durch. Falls das klappt, finden Sie hier die Hilfestellungen zur Konfiguration der Fritz-Bo.

Auch Adblocker, bei denen webrtc geblockt wird können die Ursache für Probleme bei der Bildübertragung sein.

Mögliche Ursachen

  • Die Videosprechstunde wird ggf. über eine Firewall blockiert.
  • Sie können dies überprüfen, indem Sie sich mit einem anderen Netzwerk (im Idealfall per WLAN-Hotspot über ein Smartphone) verbinden und die Videosprechstunde erneut ausprobieren. Sollte sie nun problemlos funktionieren geben Sie am besten Ihrem Techniker folgende Anweisung:

Fehlerbehebung:

  • Bitte die Ports 49152-65535 und 3478 in der Firewall freischalten (UDP und TCP)
  • Falls Sie einen Fritzbox-Gastzugang verwenden, kann im Menü unter  „WLAN“ -> „Gastzugang“ -> „Weitere Einstellungen“ -> „Geräte im Gastzugang oder Hotspot“ der Haken bei „Internetanwendung beschränken“ entfernt werden.

Beim Klick auf den Warteraum wird nicht nach der Berechtigung für die Kamera und das Mikrofon gefragt

Mögliche Ursachen:

  • Es ist keine Kamera oder kein Mikrofon vorhanden/nicht mit dem Rechner verbunden
  • Es ist ein falsches Mikrofon als Standard-Eingabegerät hinterlegt.
  • Es wurde in den Datenschutzeinstellungen der Zugriff von Anwendungen auf die Kamera oder das Mikrofon verboten
  • Die Berechtigung für die Kamera oder das Mikrofon wurde bereits dauerhaft abgelehnt.
    Fehlerbehebung:Mit einem Klick auf das Videosymbol können Sie diese Beschränkung wieder aufheben.